Verfasst von: Kiefner Sabine | August 13, 2007

Zahl der Nichtversetzungen soll deutlich gesenkt werden

Schulen, die mit einem entsprechenden Konzept das Ziel erreichen, die Zahl der Sitzenbleiber deutlich zu senken, werden ab dem Schuljahr 2007/2008 mit dem Gütesiegel „Individuelle Förderung des Landes NRW“ versehen. Die Zahlen der nichtversetzten SchülerInnen sollen zunächst freiwillig, später dann verpflichtend veröffentlicht werden.
Schulen, die eine hohe Sitzenbleiberquote haben, werden zukünftig von der Schulaufsichtsbehörde beraten. Barbara Sommer, Schulministerin des Landes NRW hofft, damit die Zahlen der Nichtversetzungen binnen fünf Jahren um fünfzig Prozent zu senken. Die wenigsten SchülerInnen wären durchgängig in allen Fächern so schlecht, das ein Wiederholen der Klasse wirklich sinnvoll sei. Vielmehr sollten Defizite gleich erkannt und behoben werden. Sitzenbleiben sei zudem teuer. Das Geld, welches durch eine Versetzung gespart würde, könne in die individuelle Förderung investiert werden. 

Das klingt gut. Vor allen Dingen, wenn man an die Zahl der sitzengebliebenen, hochbegabten SchülerInnen denkt. Die meisten von ihnen haben schlechte Noten nur deshalb, weil sie ständig unterfordert sind und dem Unterricht nicht mehr folgen, gelangweilt aus dem Fenster schauen, träumen oder im schlimmsten Fall bereits zum Schulversager geworden sind. Eine Nichtversetzung würde diese Situation nur noch verschlimmern. Der/die betreffende SchülerIn müsste den Schulstoff, mit dem er/sie im letzten Jahr schon unterfordert war, noch einmal wiederholen. Nicht auszudenken, welchem Leidensdruck ein hochbegabtes Kind dann ausgesetzt ist. 
Förderung ist hier sicher der bessere Weg, je nach dem sogar verbunden mit der Möglichkeit, eine Klasse zu überspringen.

Von mir bekommt Barbara Sommer hier ein eindeutiges „Ja“ zur Minimierung der Nichtversetzungen verbunden mit mehr individueller Förderung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: