Verfasst von: Kiefner Sabine | März 12, 2008

Gibt es gute Schulen nur für Reiche?

Heute Abend wird über diese Frage in der Sendung „hart aber fair“ von 21.45 bis 23.00 Uhr in der ARD diskutiert.
Gäste sind unter anderem Hellmuth Karasek und Mario Lehmann, Leiter des Internates
Schloß Torgelow.

Ist es wirklich so, dass nur Kinder reicher Familien die Chance auf eine bestmögliche Bildung haben, weil ihre Eltern teure Privatschulen bezahlen können und nicht auf staatliche Schulen und deren Bildungsangebot angewiesen sind?

Ich bin gespannt, zu welchem Ergebnis Frank Plasbergs Gäste im Verlauf der Diskussion kommen werden.

Advertisements

Responses

  1. Ja das ist leider so

  2. Das ist ja auch schon bei normalen Schulen so. Die Reichen geben ihren Kindern so viel teuere Nachhilfe bis sie es auf das Gymnasium schaffen. In Deutschland von KLUG UND DUMM zu sprechen ist von REICH UND ARM zu sprechen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: