Verfasst von: Kiefner Sabine | September 29, 2009

Internationale Forschung zu Enrichment

– Vortrag von Prof. em. Dr. Anne Eckerle – LOGENHAUS in Frankfurt/Main –

Enrichment ist der häufigste Weg der Förderung von Hochbegabten. Im Vortrag wird gefragt:
Was bedeutet Hochbegabung aus psychologischer und neurophysiologischer Sicht?
Welche Kriterien für „Förderung“ folgen daraus?
Welche gängigen Verfahren entsprechen oder widersprechen diesen Kriterien?
Welche Hilfen bieten Pädagogische Psychologie und Schulpädagogik, um die aussichtsreichen Verfahren auch in Unterricht und Schulentwicklung einzuführen?

Stichwörter: Unterrichtsforschung, Neurophysiologie, Kognitive Psychologie, Kritisches Denken, ideologische Fallen der deutschen Schulpädagogik

Termin: Samstag, 14.11.2009 von 10:30 Uhr – 12:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 30,- Euro (begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich)

Veranstaltungsort: LOGENHAUS, Kaiserstr. 37, 60329 Frankfurt am Main
(5 Min. Fußweg vom Hauptbahnhof)

Akkreditierung: mit 5 Leistungspunkten beantragt

Anmeldung unter: Ameldung Offenbach

Weitere Informationen unterNetzwerk Projekt

 

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung durch Frau Kerstin Haugrund

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: